VIABUY Kreditkarte und Konto

Mythos oder Wahrheit – Der Rote Blitz von Mallorca

Geschrieben von Jan. Veröffentlicht in INSIDE, KULTURELLES

roterblitz

Veröffentlicht am 18. Februar 2014 mit noch keinem Kommentar

Über Mallorca existiert eine Unmenge von Gerüchten. Manche davon halten sich derart hartnäckig in den Köpfen der Einheimischen und Touristen, dass die Grenzen zwischen Mythos und Wahrheit mit der Zeit verwaschen. DAS INSELMAGAZIN MALLORCA sorgt für Aufklärung.

Der Rote Blitz

In der Reiseliteratur über die Baleareninsel Mallorca findet sich regelmäßig die Empfehlung, mit dem deutlich in die Jahre gekommenen knapp 100 Jahre alten Zug von Palma nach Sóller zu tuckern. “Eine reizvolle Alternative, anstatt mit dem Auto oder Bus nach Sóller zu fahren, ist eine Fahrt mit dem Roten Blitz.” So oder so ähnlich steht das da geschrieben. Soweit so gut.

Woher aber bekam der Zug den Namen Roter Blitz eigentlich?

Tatsächlich gibt es eine Zugverbindung zwischen Palma de Mallorca und Sóller. Diese stammt aus den Anfängen des 20. Jahrhunderts, als Sóller seine isolierte Position im Rahmen der aufblühenden Industrialisierung verbessern wollte. Um Waren (hauptsächlich Orangen) und Reisende besser an Palma und den Rest der Insel anzubinden, begann man 1907 mit dem Bau der Zugstrecke. Die offizielle Einweihungsfahrt fand am 16. April 1912 statt, einem historisch schicksalhaften Datum: Wenige Stunden zuvor versank die Titanic nach einer Kollision mit einem Eisberg etwa 300 Seemeilen südöstlich von Neufundland…

Die ersten schwarz-roten Dampflokomotiven, die den Zug täglich über 27 km Kurve für Kurve und Hügel für Hügel und durch zwei Tunnel hindurch zwischen Palma und Sóller hin- und herzogen, bekamen den Spitznamen “Der Rote Blitz”. Gut eine Stunde dauerte die Fahrt. Blitzschnell eben, zumindest für damalige Verhältnisse.

Später ist die Eisenbahn dann elektrifiziert worden, am 14. Juni 1929 wurde der elektrische Antrieb für den Zug von Palma zum Hafen von Sóller offiziell in Betrieb genommen. Den Spitznamen „Roter Blitz“ hat der Zug allerdings behalten.

Achtung: Nicht verwechseln mit der Straßenbahn zwischen Sóller und dem Hafen von Sóller. Die stammt aus dem Jahr 1913 und hat mit dem roten Blitz nichts zu tun. Siemes-Schuckert lieferte damals den Generator, der mittels Verbrennungsmotor einen dauerhaften Strom von 600 Volt lieferte.

Keine Kommentare

Es gibt zur Zeit keine Kommentare für Mythos oder Wahrheit – Der Rote Blitz von Mallorca. Vielleicht möchten Sie einen Kommentar hinzufügen ?

Kommentar hinterlassen